Leibnizring 2015 für Peter MaffayBeschreibung des Leibniz-Ringes 2015 für Peter Maffay
(entworfen und gebaut von me. Petra Marklein-Paas)

Anfertigung eines Herrenringes in 925/-Sterlingsilber mit Symbolen und Seitenteilen aus 750/- Gelbgold und 2 Brillanten in schwarz (0.12ct) und weiß (0,10ct).

Der Ring ist in sich drehbar und legt somit immer ein neues Symbol frei.

Wichtig war es für mich, den Spagat zu schaffen zwischen hochwertiger, einzigartiger Optik und dem typischen „Rocker“-Ring, welcher in Allem die vielschichtige Persönlichkeit Peter Maffays unterstreichen und unterstützen soll. Denn genau DAS ist für mich Sinn von tragbarem Schmuck.

Bezug des Ringes zum Preisträger Peter Maffay

Die acht Goldsymbole stehen jeweils für einen Lebensbereich/eine Facette im Leben Peter Maffays:

Herz: Es symbolisiert Maffays großes Herz, Liebe und Anteilnahme am Schicksal benachteiligter Menschen.
Tabaluga: Der kleine Drache vermittelt wichtige Werte wie Mitgefühl und Solidarität. Er weckt/bewahrt das Kind und die Neugier in uns. Ebenso findet man ihn im Logo der von Maffay gegründeten Stiftung für traumatisierte Jugendliche auf seinem Bauernhof auf Mallorca.
Note: Sie steht für Maffays erfolgreiche, leistungsstarke, kreative Musikgeschichte als Sänger, Komponist und Produzent. Die Note symbolisiert zudem den 9. Ton (gleichnamiger Buch-Titel), den Peter Maffay als den „guten“ Ton bezeichnet. „Er steht für das Miteinander, für Respekt, für Begeisterungsfähigkeit und Selbstvertrauen.“ Dies alles fehlt uns oft, „von daher ist „der neunte Ton eine nie endende Herausforderung, eine Aufgabe, der wir uns stellen müssen.“
Totenkopf: Peter Maffay ist Rockmusiker und liebt nach Aussage seines Managers Totenköpfe. Welcher eignet sich besser als der Harley-Davidson-Schädel mit seiner unverwechselbaren Optik? Maffay fährt selbst eine Harley-Davidson-Maschine.
Brücke: Sie symbolisiert den Brückenbauer Maffay. Er schlägt Brücken zwischen seiner Musik und seinem sozialen Engagement. Maffay überwindet Grenzen und betritt Neuland, er verbindet Jung und Alt, wirbt für Toleranz und Verständigung. Zudem gehört „Über sieben Brücken musst Du geh’n“ zu Maffays bekanntesten Songs.
Peace: Peter Maffay engagiert sich gegen Gewalt und Krieg und gibt durch seine Stiftung traumatisierten Kindern ihren inneren Frieden wieder.
Sonne: „Sonne in der Nacht“ ist ebenso ein bekannter Maffay Song. Außerdem steht sie für die durch Maffay verbreitete Sonne im Herzen und für die Sonne Mallorcas, Ort seiner Stiftung.
Baum: Der Baum des Lebens ist ein bekanntes Lied aus dem Album „Tabaluga oder die Reise zur Vernunft“. Der Baum spendet Leben. Er gilt zudem als Hoffnungsträger, er symbolisiert Wachstum, Lebenskraft und persönliche Wurzeln mit der eigenen Lebensgeschichte.

Peter Maffay erhält den Leibnizring 2015Die Ring-Bewegung erfolgt gradlinig und ohne Umwege. Dies steht für die disziplinierte Arbeitsweise Peter Maffays.

Seitlich begrenzt wird der Ring von zwei Goldeinfassungen. Diese sind mit Nieten mit dem eigentlichen Ring verbunden. Die Nieten stehen für den „Rocker“ Peter Maffay. Die Anzahl von acht Nieten auf jeder Seite stehen für die acht Töne des Notensystems, welches das Leben Maffays umgibt. Der neunte (=gute) Ton befindet sich in den oben bereits beschriebenen Symbolen.

Petra mit Leibnizring 2015 für Peter MaffayDer drehbare Außenring ist dunkel und mit einer rauen Oberfläche versehen. Das Leben läuft nicht immer glatt, es gibt Schicksalsschläge (=Hammerschläge), hinterlässt Spuren und Narben. Die beiden Brillanten stehen für „Schwarz-weiß“, ein Album-Titel Maffays, sein Einsatz gegen Rassismus und für sein Engagement, benachteiligte, traumatisierte Menschen vom Dunkel der bisherigen Lebenserfahrung ins helle Licht der guten Zukunft zu führen. Unter der rauen, harten Schale des Rings tauchen immer wieder neue, goldene, positive Dinge auf:
Der drehbare Außenring gibt jedoch immer nur eines der oben erläuterten Symbole frei. Auch im echten Leben des Preisträgers sind nicht alle Bereiche, Lebensfacetten gleichzeitig sichtbar. Sie wechseln sich mal schneller, mal langsamer miteinander ab, liegen oft dicht beieinander oder sind weit voneinander entfernt.

Und doch sind sie alle Bereiche gleichzeitig vorhanden. Alle (Lebensfacetten) in Einem (Ring)!

Bezug des Ringes zum Namensgeber Gottfried Wilhelm Leibniz

WandAlles in Einem. OMNIA AD UNUM. Dieses Zitat ist untrennbar mit G.W. Leibniz verknüpft und wird oft im Zusammenhang mit seiner Person erwähnt. Es steht für das breite Arbeitsspektrum des Universalgelehrten, seiner Weitsichtigkeit und für eine Erfindung des Binär-Systems.

Auch Peter Maffay denkt und lebt mit weitem Horizont. Sowohl in seinem Leben als auch mit seiner Kreativität schafft er immer wieder Neues und verbindet diese vielen unterschiedlichen Dinge in einer Person.

OMNIA AD UNUM ist deshalb auch als verbindende Gravur auf dem drehbaren Außenring zu finden. Alles in Einem: Bei Gottfried-Wilhelm Leibniz und seinem Lebenswerk, bei Peter Maffay und seinem kreativen Schaffen und im symbolträchtigen Leibniz-Ring.

Weitere wichtige Informationen zur Entstehung des Ringes:

Zum Bau des Ringes wurde Öko-Gold und Öko-Silber verwendet. Beide Materialien wurden in einer Scheideanstalt nach strengen Umweltrichtlinien zurückgewonnen und verarbeitet.

Die Brillanten sind nachweislich konfliktfreie Edelsteine, keine Guerilla-Kämpfe wurden durch ihre Produktion /ihren Vertrieb unterstützt.

Der gesamte Ring wurde in solider, reiner Handarbeit hergestellt, mit Diffusionsfugen nach alter Goldschmiedetradition gelötet. Die Symbole wurden per Hand ausgesägt, es kam keine moderne Technologie wie der Laser zum Einsatz. Dieser bleibt Peter Maffay für seine Bühnenshow vorbehalten, die sein Handwerk, die solide Rockmusik, bestens ergänzt. 🙂

Was Peter Maffay, G.W.Leibniz und mich verbindet?

Kreativität gekoppelt mit Weitblick und Visionen, Brückenbauer.
Viele Facetten in Einem. Omina ad unum.

Die Entstehung des Leibniz-Rings für Peter Maffay sehen sie in unser Bildergalerie.


Der Leibniz-Ring in den Medien: